Spezialmaterialien

Photolumineszente Objekte

Die Photolumineszenz ist die charakteristische physikalische Eigenschaft von seltenen anorganischen Aluminaten, die in der Natur vorkommen und in der Lage sind, Sonnen- oder Kunstlicht “einzufangen” und zu speichern, um dieses dann im Dunkeln wieder freizusetzen. Dabei wird eine Dauer von bis zu acht Stunden mit abnehmender Intensität erreicht.

Diese Materialien, die vom Unternehmen Faraoni srl verwendet werden, basieren auf der Verwendung von ausgewählten Pigmenten mit  REACH-Bescheinigung (die jüngste europäische Verordnung für die Regulierung chemischer Produkte) und machen die Anwendung der Photolumineszenz bei einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Objekten möglich: Lampen, Glasscheiben, Mosaiken, Keramik, Harze, Silikone, Zement, Metalle. Mit den photolumineszenten Pigmenten und Lumineszenz kann das visuelle Potential aller Werkstoffe erhöht werden.

Die Flexibilität der Leuchtpigmente eignet sich für neue Design-Anwendungen. Das Licht wird ein Teil des Projektes und verstärkt den emotionalen Aspekt der Objekte, die auch in der Dunkelheit zum Leben erwachen.

Bereits jetzt ist vorstellbar, dass Werkstoffe mit diesen Eigenschaften die Entwicklung verschiedenster personalisierter und  anwendungsübergreifender Projekte ermöglichen.

Das Unternehmen Faraoni srl beschäftigt sich mit Photolumineszenz-Anwendungen. Seine Stärke liegt insbesondere im anwendungsübergreifenden Aspekt der Projekte. Die Faraoni srl ist in zahlreichen Sektoren aktiv: Design, Möbel, Sicherheit, Baustoffe. Das Unternehmen bietet technische und ästhetische Qualitätslösungen, die auch in Zusammenarbeit mit Designern, Architekten und Künstlern umgesetzt werden, die in der Lage sind, das volle Potenzial der Lumineszenz zum Ausdruck zu bringen.

Eigenschaften von lumineszenten Objekten

Sicherheit

Im Falle eines Stromausfalls beleuchten die von Faraoni srl verwendeten Leuchtpigmente Fluchtwege, Notausgänge und Treppen, ohne dass Generatoren oder andere Leuchtmittel eingesetzt werden müssen.

Energieeinsparung

In privaten und öffentlichen Freiflächen wie Gärten, Terrassen, Plätzen und Gehwegen, aber auch in Schwimmbädern, Brunnen oder Schaufenstern sind Einsparungen in Höhe von 90% des herkömmlichen Stromverbrauchs möglich. Das Unternehmen Faraoni srl verwendet natürliche Materialien, die mit sicheren und umweltfreundlichen photolumineszenten Pigmenten behandelt wurden, deren Produktionszyklus sich nur in geringem Maße auf die Umwelt auswirkt.

Die Energieeinsparung durch den Einsatz der photolumineszenten Pigmente trägt zur CO2-Reduktion bei und fördert eine Kultur der ökologischen Nachhaltigkeit.

Zertifizierte Sicherheit

Bei den vom Unternehmen Faraoni srl verwendeten photolumineszenten Pigmenten handelt es sich um haltbare, ungiftige oder nicht radioaktive Pigmente. Der Gehalt an Schwermetallen liegt deutlich unter den von den europäischen und amerikanischen Standards für Produktkategorien wie Kosmetika und Spielzeug vorgeschriebenen Grenzwerten.
 

Haltbarkeit des Objekts

Das physikalische Prinzip der Photolumineszenz weist in der Theorie eine ewige Haltbarkeit auf. Aus Labortests schließen wir, dass die photolumineszenten Pigmente innerhalb von 10 Jahren nicht einmal eine minimale Verschlechterung ihrer Leistungen aufweisen. Dies gilt jedoch nicht für die verwendeten Halterungen. In diesem Falle liegt die Dauer der Photolumineszenz bei der Haltbarkeit der Halterung, d.h. Papier, Kunststoff, Glas, Holz, usw…

Recycling

Aufgrund des sehr geringen Gehalts an Schwermetallen und der geringen Menge des Pigments, die in der Regel bei lumineszenten Anwendungen zum Einsatz kommt, können die photolumineszierenden Produkte je nach Halterung, auf der sie sich befinden, recycelt werden (Papier, Plastik, Holz, Hausmüll).

Die Aufladung ist auch mit normalen Glühbirnen möglich

Sicherlich kann der photolumineszente Effekt auch mit einer normalen Glühbirne hergestellt werden, soweit diese eine minimale Menge an Licht im Erregungsspektrum des Pigments ausstrahlt. Normalerweise kann mit Glühbirnen, Neonröhren und Energiesparlampen ein ordentliches Ergebnis gewährleistet werden, solange diese für einen längeren Zeitraum von etwa 10 bis 15 Minuten eingeschaltet werden.

Der beste Weg für die Aufladung der Pigmente mit Energie für die maximale Wirkung der Photolumineszenz

Die beste und auch die kostengünstigste Methode, um die photolumineszenten Pigmente maximal aufzuladen, besteht darin, diese für einen Zeitraum von etwa einer Minute dem Sonnenlicht auszusetzen. Beim Emissionsspektrum der Sonne handelt es sich um das umfassendste existierende Spektrum, das sich daher optimal für unsere Pigmente eignet.

Dauer der Photolumineszenz

In jedem Falle ist zu beachten ist, dass jede Lichtquelle stärker ist, als das durch die Photolumineszenz emittierte Licht. Die Dauer des photolumineszenten Effekts liegt bei etwa 8 Stunden, das Licht ist in völliger Dunkelheit sichtbar. In den ersten 10-15 Minuten ist das emittierte Licht gut sichtbar, danach beginnt es schwächer zu werden. Nach ca. 1 Stunde ist die Lichtemission um ca. 90% reduziert und stabilisiert sich dann auf diesem Niveau für die verbleibenden 7 Stunden. Dabei ist sie weiterhin mit dem bloßen Auge sichtbar.